Was kommt als nächstes für Kremig.de?

kremig2.0

Heute geht Kremig.de online. Ab sofort kann jeder auf unserer Seite eine professionelle Webseite erstellen und sich so im World Wide Web vermarkten. Für uns als Team hinter Kremig ist dieser Tag das Ergebnis monatelanger und harter Arbeit. Wie es sich für ein Internetstartup gehört sind wir aber bereits dabei an der nächsten Version zu arbeiten. Was erwartet euch also in den kommenden Wochen und Monaten? Nun, wir wollen die Spannung nicht vorwegnehmen, aber eine tolle Neuerung wollen wir heute bereits vorstellen: Templates. In Zukunft wird es möglich sein zwischen verschiedenen Webseitendesigns auszuwählen. Hierfür gestalten wir verschiedene Designs (Templates), die einfach im Backend ausgewählt und aktiviert werden können. So kannst du das Design deiner Webseite in Zukunft so leicht ändern wie dein TV-Programm.

Wir versuchen natürlich möglichst unterschiedliche Templates zu gestalten, so dass jedes Design eine echte Alternative darstellt. Seit also gespannt auf die kommenden Wochen und Monate! Natürlich sind wir vor allem daran interessiert zu hören, was Ihr euch wünscht!

Anregungen könnt ihr hier in den Kommentaren mitteilen oder per E-Mail an blog@kremig.de

Weniger ist mehr

gestaltenderwebseite

Auf unserem Blog wollen wir Euch regelmäßig Tipps geben wie Ihr das meiste aus Eurer Kremig-Seite herausholen könnt. Wo fangen wir an wenn nicht bei den Inhalten, die Ihr selber ändern könnt?

Grundsätzlich kann man sowohl Texte als auch Bilder einfügen. Grade beim großen Bild im Kopfbereich  ist es wichtig einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Am besten also gleich hier euer Lieblingsbild verwenden. Man sollte Euer Gesicht sehen und sofort eine Ahnung von Eurem Typ bekommen. Ein weiterer wichtiger Bereich der mit Bildern zu tun hat ist natürlich die Galerie. Der einzigen Fehler den man hier begehen kann ist die Galerie mit zu vielen Bildern zu überladen.Der Betrachter sollte nicht erst durch zehn Portraits geklickt haben bis er ein brauchbares Foto zu Gesicht bekommt. Zeigt Euch nur von der besten Seite! Nutzt die Kategorien, um eure verschiedene Bildersets sauber zu sortieren. Immer daran denken: Weniger ist mehr!
Der zweite wichtige Teil Eurer Seite auf den Ihr großen Einfluss habt ist der Bereich Neuigkeiten. Es ist praktisch auf seiner Webseite über anstehende Stücke, Filme etc. berichten zu können.  Doof ist es, wenn es sich niemand durchliest. Die Gründe dafür sind für gewöhnlich sehr simpel: Die Texte sind nicht relevant oder zu lang.

Die Leser wollen wissen in welchen Stücken Ihr besetzt worden seit, wann Premiere ist und welche Zeitung oder Online-Medium über Euch berichtet hat. Denkt immer daran, dass die Website vor allem dazu dient, Euch selbst gut zu verkaufen – macht daher immer den selbstcheck:

  • Ist das was ich schreibe wirklich Wert berichtet zu werden?
  • Hilft es das Bild von mir zu fördern?

Wenn du das hier noch liest gehörst du zu einer Minderheit. Statistisch gesehen ist dieser Text viel zu lang fürs Web. Der Großteil der Internetnutzer hasst es nämlich lange Texte am Bildschirm zu lesen.  Haltet eure News also kurz und griffig.

 

Willkommen auf unserem Kremig Blog!

mustache

Wir von Kremig wollen für Schauspielerinnen und Schauspieler eine Anlaufstelle für alles sein, was mit Internet und Webseiten zu tun hat. Unser erster Service ist ein Webseitenbaukasten, der es ermöglicht im Handumdrehen eine ansprechende Webseite zu gestalten. In Zukunft werden wir unseren Service immer weiter ausbauen und neue Dienste anbieten.Um euch über die Entwicklung auf dem laufenden zu halten haben wir diesen Blog geschaffen.

Außerdem möchten wir diesen Blog auch dazu nutzen interessante Beiträge für Schauspielerinnen und Schauspieler zu veröffentlichen. Das können Interviews und Hintergrundberichte, aber auch Tipps und tricks zur Selbstvermarktung von Künstlern sein.

Für Fragen und Anregungen sind wir natürlich immer erreichbar. Schickt uns einfach eine Mail an blog@kremig.de

 

Euer Kremig Team